Audio / TV / Multiroom


Hochwertige Audio- und TV-Geräte lassen sich in eine KNX-Anlage einbinden. Damit können z.B. Szenen erstellt werden, Beispiele dafür sind:

  • Beim Unscharfschalten der Alarmanlage wird nicht nur (bei Dunkelheit) das Licht eingeschaltet, es kann auch gleichzeitig die Lieblingsmusik mit eingeschaltet werden.
  • Beim Einschalten des TV-Gerätes wird - abhängig von der Helligkeit - ein passendes Fernsehlicht mit eingeschaltet oder die Jalousien heruntergefahren.

Das ist aber noch lange nicht alles, die Bedienung der Audio- und TV-Anlage kann bequem über die Benutzeroberfläche der Haussteuerung erfolgen. Grundfunktionen, wie Ein/Aus, Laut/Leise usw. können auf KNX-Tastsensoren gelegt werden, komplexere Funktionen, wie die Auswahl von Sendern, Streamingdiensten oder eigenen Quellen können in eine Visualisierung integriert werden.

 

Bei Multiroom-Anlagen gibt es zentrale Komponenten für den Empfang bzw. die Speicherung von Musik. Für die Verteilung im Haus ist eine LAN-Verkabelung ausreichend. Multiroom-Anlagen ermöglichen es, in mehreren Räumen synchron die gleiche Musik zu hören oder auch ein Musikprogramm nahtlos von einem Raum in einen anderen mitzunehmen.

 

Audio-Anlagen können auch vollkommen unsichtbar geplant werden: Da eine Bedienung über eine Visualisierung möglich ist, können Audiogeräte versteckt oder ein einem Technikraum angeordnet werden. Neben Standlautsprechern gibt es auch hochwertige Lautsprecher, die sich unsichtbar in Wände oder Decken integrieren lassen.